Informationen zur Technologie / Technological Information / Informations Techniques

Die Informationen auf dieser Webseite sind aus historischen Quellen gesammelt oder stellen die behaupteten Erfahrungen von Menschen dar, die mit der Technologie arbeiteten oder damit in Berührung gekommen sind. Es werden keine Heilversprechungen abgegeben und offiziell gelten die Theorien von Georges Lakhovsky als widerlegt und werden von der heutigen Medizin als Quacksalberei betrachtet. Versuche die Geräte zu legalisieren sind bei der gegenwärigen Gesetzeslage unmöglich und nur durch anerkannte Studien besteht eine Möglichkeit dieser Technologie eine Anerkennung zu ermöglichen. Um eine solche Studie zu ermöglichen fehlen uns die finanziellen Mittel und die Kapazitäten.

Warum und ob man früher mit diesen Geräten erfolgreich in Spitälern gearbeitet hat, kann man heute mit neutralen Quellen nicht belegen. Es sind nur noch die Publikationen der Anwender erhalten und gelten daher wohl als befangen oder genügen heute nicht mehr den wissenschaftlichen Ansprüchen. Es werden hiermit keine Heilversprechungen gemacht,   noch werden Sitzungen angeboten oder vermittelt. Auch wenn wir das gerne alles machen würden, wurde von behördlicher Seite der Versuch unternommen uns dies zu untersagen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir uns und unsere Freunde nicht gefährden wollen und dass wir diese Seite als reine Informationsplattform verstehen. Wir distanzieren uns von allen auf dieser Webseite verlinkten Videos oder Artikeln.

Georges Lakhovsky wurde 1870, 50 km entfernt von Minsk in Russland geboren. Sein Vater war Oberrichter in Minsk und Professor der orientalischen Sprachen. Er ging in Minsk zur Schule bis 1888. Er setzte seine Studien der feinen Künste in Odessa fort und macht auch sein Ingenieursstudium, welches er 1894 beendet. Lakhovsky hegte dann den Wunsch seine Studien im Ausland fortzusetzen. Er reiste über den Bosporus, Piräus, Catania, Messina, Neapel, Livorno, Genua nach Paris, wo er Ingenieurswissenschaften, Straßen- und Brückenbau und auch an der medizinischen Fakultät studiert. Im Jahre 1899, durch ein Eisenbahnunglück auf der Strecke Paris-Biarritz inspiriert, in welches er, hätte er seine Reise nicht verschoben, selbst verwickelt worden wäre, hat er eine Schienenbefestigung erfunden, die nach ihm benannt wurde: Tirefond-Lakhovsky oder Garniture Lakhovsky, die er sodann vertrieb und deren Einkünfte ihm die spätere Forschungen ermöglichten. Sein System ermöglichte, nebst der größeren Sicherheit, die Schienenverlegung in einem Drittel der Zeit durchzuführen. 1901 starb sein Bruder in Paris, was Lakhovsky sehr mitgenommen und betroffen hat. Er heiratete 1905 eine junge Pariserin und hatte drei Kinder: Pierre 1907, Marie 1909 und Serge 1913. Er wurde französischer Staatsbürger als sein erstes Kind geboren wurde im Jahre 1907. 1911 erkrankte Lakhovsky schwer und begann sich für medizinische Fragen zu interessieren. Nach dem Ersten Weltkrieg, in welchem er kämpfte, nahm er Kontakt zu Jacques-Arsène d’Arsonval auf, der zu dieser Zeit ein elektrisches Therapieverfahren entwickelt hatte. An der Pariser Salpêtrière entwickelte Lakhovsky 1923 ein eigenes Verfahren zur Behandlung von Krebserkrankungen mit hochfrequenten elektromagnetischen Feldern bei Geranien, das auf Ideen von D'Arsonval und der Technik von Tesla beruhte. Etwa 1930 erfand Lakhovsky einen Multiwellenoszillator (multiple wave oscillator MWO), den er in Frankreich und in den USA patentieren ließ. Im Prinzip handelte es sich dabei um einen Kurzwellensender mit variabler Sendefrequenz. In der Folge behandelten er und Anwender seiner Technik mit diesem Gerät mehrere Patienten, die an Krebs erkrankt waren. Er erreichte spektakuläre Erfolge und publizierte diese. Er gründete die Firma Colysa, welche die Geräte baute und weltweit verkaufte. Er wandte sich entschieden gegen die rassistische Ideologien des Nationalsozialismus (siehe sein Buch: La civilisation et la folie raciste) und emigrierte über Spanien und Marokko mit seinem Sohn Serge in die USA. Er traf dort seinen Freund Dr. Disraeli Kobak. Dieser heilte und behandelte tausende von Menschen zwischen 1941 und 1958 mit Lakhovskys Multiwellenoszillator. In den USA wiederholte Lakhovsky seine spektakulären Heilerfolge. Im Buch Waves That Heal von Mark Clement sind diese Fälle dokumentiert. Lakovsky wurde 1942 in New York angefahren und gegen seinen Willen ins Adelphi Hospital in Brooklyn verbracht, wo er an den Folgen des Verkehrsunfalls verstarb. Sein Sohn sprach von Mord. Serge Lakhovsky und Dr. Kobak gründeten zusammen mit Albert Verleyh 1945 das Lakhovsky Multiwave Institute. Die Multiwellenoszillatoren verschwanden aus den Kliniken und wurden später von der American Medical Association als Quacksalberei verboten. Quelle Wikipedia

Georges Lakhovsky mit seinem ersten Prototypen nach Tesla / Georges Lakhovsky next to his first prototype bulit according to Tesla / Georges Lakhovsky prés du premier prototype construit d'après Tesla

Der Erfinder Georges Lakhovsky / The Inventor Georges Lakhovsky / L'inventeur Georges Lakhovsky

Georges Lakhovsky mit seinem ersten in Spitälern eingesetzten Multiwellen-Oszilator / George Lakhovsky inside the first Multiple Wave Oscillator used in hospitals / Georges Lakhovsky dans le premier oscillateur à ondes multiples utilisé en hôpital

 

 

Ein späteres Modell von Georges Lakhovsky  / A later model by Georges Lakhovsky /
                                 Un modèle ultérieur de Georges Lakhovsky

Geräte welche Lakhovsky weltweit zwischen 1932-1943 durch seine Firma C.O.L.Y.S.A vertrieb.

Devices that Lakhovsky marketed through his company C.O.L.S.A globally between 1932–1943.
Des appareils que Lakhovsky distribua au travers de sa marque COLSA environ entre 1932 et 1943.

Ein Fallbeispiel von 1932 / An example from 1932 / Un exemple de cas en 1932

Photographie der 82 jährign Patientin mit Gesichtskarzinom am 25. April 1932. Man beachte ihre altersbedingten Gesichts und Halsfalten.

 

Photograph of the patient, 82 years old, on the 25. April 1932. Note her age-related face and neck wrinkles.


Photographie de la patiente, 82 ans; le 25 avril 1932. Remarquez son visage marqué par l'âge, ainsi que les rides du cou.

Am 10. Mai 1932,nach 16 Tagen und zwei Oszillator Behandlungen, wurde die Patientin erneut abgelichtet. Der Tumor hat sich markant verkleinert.

 

On the 10. May 1932, after 16 days and two treatments, the patient was photographed again. The tumour had become markedly smaller.


Le 10 mai 1932 après 16 jours et 2 traitements, la patiente est à nouveau photographiée. La tumeur est devenue nettement plus petite.

Am 30. Mai 1932 war die Patientin nicht nur geheilt, sondern auch verjüngt!

 

On the 30. May 1932 the patient was not only healed but also rejuvenated!


Le 30 mai 1932, la patiente est non seulement guérie mais rajeunie.

Hier eine Aufnahme während der Behandlung im Frühling 1932 / Here an image during the treatment in spring of 1932 / Voici une photo de cette époque.



Andere Aufnahmen aus der Zeit / Other Images from this Time / D'autres photos de cette époque.

Das selbe Gerät, wie beim oben stehenden Fallbeispiel aus dem Anfängen von Georges Lakhovskys Wirken. / The same device as the one from the example above from the beginning of Georges Lakhovsky's work. / Le même appareil que celui de l'exemple ci-dessus, utilisé au début des travaux de Georges Lakhovsky.




Die Schrift übre den Multiwellen Oszillator

Wir haben diese 58 Seiten starke Schrift auf deutsch übersetzt und sie ist bei uns kostenlos als PDF erhältlich. Schreiben Sie an heinztobler@yahoo.com und Sie erhalten Sie umgehend per E-Mail. Falls Sie einen einseitig bedruckten Ausdruck, spiralgebunden wünschen, kann dieser für 30 Franken inklusive Versand in der Schweiz/ Europa mittels Paypalzahlung an heinztobler@yahoo.com bestellt werden.

Viele der hier abgebildeten Aufnahmen entstammen dieser Schrift.

 

Oder:

 

Lesen Sie das Buch online auf dieser Webseite!

 

Klicken Sie bitte einfach das Umschlagbild links an und Sie werden zum Text weitergeleitet.

The Book on the Multiple Wave Oscillator

We translated this book of 58 pages into German and made it available free of charge. Please contact heinztobler@yahoo.com and you will receive it immediately.
If you wish a one-sided, spiral-bound hard copy, you can order one for 30 Franken including shipping to Switzerland/Europe by paypal payment at heinztobler@yahoo.com. Many of the images shown here are from this book.


Nous avons traduit ce livre de 58 pages en Allemand et on peut se le procurer gratuitement. Prenez contact, s'il vous plaît, avec "heinztobler@yahoo.com" et vous le recevrez rapidement. Si vous désirez une copie feuille recto/verso et relier avec des spirales, vous pouvez la commander pour 30 FS port inclus pour la Suisse et l'Europe (paiement par PayPal). Beaucoup de photos montrées ici, viennent de ce livre.

 

Das Video zeigt Lakhovskys Wirken und wurde von uns vor dem Eigenbau der Oszillatoren gemacht.

Informationen zum Selbstbau / Build Your own MWO / Information pour construire un appareil par vous-même.

Alle Informationen sind bei Multiwave Research zu beziehen und wir empfehlen diese Informationen wärmstens! Hier der Link!


All the informations are available here on the Multiwave Research Website

Follow the link, please


Toutes les informations sont disponibles depuis la "Recherche sur les Ondes Multiples" et nous vous recommandons chaudement ces informations !

Voilà le lien !

 

http://users.skynet.be/Lakhovsky/